Unterhaltsbetrug

Eine Trennung oder eine Scheidung sind immer eine unangenehme Situation und oft mündet das in Auseinandersetzungen, Streitigkeiten und Diskussionen der beteiligten Eheleute oder Partner. Wenn dann auch noch persönliche Verletzungen und aufgestaute Emotionen involviert sind, führt das nicht selten zu massiven Meinungsverschiedenheiten. Diese Auseinandersetzungen können leider nicht immer ruhig und besonnen geklärt werden, vor allem wenn sich ein Partner massiv hintergangen fühlt. Wenn man zum Beispiel herausgefunden hat das der Partner einen zum Teil über einen langen Zeitraum betrogen und belogen hat, entstehen große Zweifel an der Aufrichtigkeit des ehemaligen Partners. Dieses Gefühl des hintergangen werden löst dann auch häufig Bedenken und Zweifel hinsichtlich der Ehrlichkeit des (Ex) Partners aus und viele Mandanten fragen sich, ob die Angaben zu Einkommensverhältnissen durch den ehemaligen Gatten oder Gattin auch der Wahrheit entsprechen.

Verschleierung von Einkommen

Um dann Klarheit zu erlangen und um herauszufinden wie genau sich Einkommen wie die Einkünfte aus Mieteinnahmen oder die Pachteinnahmen oder Anteile an Firmenbeteiligen etc., des ehemaligen Partner zusammensetzen, ist ein Gang vor Gericht nicht selten die einzige Möglichkeit. Es kommt dann vor, das die Beteiligten bei den Angaben zu ihrem Einkommen vor Gericht nicht korrekte Angaben machen. Häufig muss man leider feststellen das dieses Verhalten zu beobachten ist, wenn der unterhaltspflichtige Partner über ein eigentlich ausreichendes Einkommen verfügt, welches dann zu einer Unterhaltspflicht führen sollte. Geht es dann auch noch um  Unterhaltszahlungen, die ein Kind betreffen wird leider oft zu unlauteren Mittel gegriffen, um sich der Unterhaltspflicht komplett zu entziehen, oder aber zumindest um den Betrag der monatlich zu leistenden Unterhaltszahlung erheblich zu reduzieren. Was also als eine gemeinsame Zukunft mit Kind, Haus und Garten geplant war, dreht sich langsam in eine sehr unangenehme Richtung. Wir haben in Ermittlungen für Mandanten zum Beispiel häufig festgestellt, dass die unterhaltspflichtigen Partner plötzlich angeben, dass sie über kein Einkommen mehr verfügen. Das geht dann auch teilweise so weit das diese Personen sich nicht nur fragwürdiger Methoden bedienen, sondern offensichtlich ihre Einkünfte verschleiern und manipulieren.

Nicht immer gehen diese Unterhaltspflichtigen dabei wirklich clever und planvoll vor, wie unsere Ermittler, die in diesem Bereich tätig sind, bei diversen Observationen feststellen konnten. Aber es gibt auch immer wieder Mandanten, die uns mit Fällen betrauen die sich so kompliziert darstellen, dass es für einfache Privatpersonen kaum mehr möglich ist die Einkommensverhältnisse der unterhaltspflichtigen Person nachzuvollziehen. Dabei werden dann Methoden an den Tag gelegt die teilweise wirklich atemberaubend sind ob ihrer Dreistigkeit, um der Unterhaltspflicht zu entgehen oder diese in erheblichem Umfang zu reduzieren. Beispielsweise ermittelten wir für eine Mandantin, deren Ehemann angab keine Unterhaltszahlungen leisten zu können, da sein Arbeitgeber ihn angeblich entlassen habe und er nun kein Einkommen mehr erziele. Die Angaben des Ehemann waren formal korrekt und der unterhaltspflichtige Ehemann war rechtlich auf der sicheren Seite und die Unterhaltszahllungen für die gemeinsamen Kindern tendierten in Richtung null. Womit kaum jemand gerechnet hat, war der Umstand das der Firmeninhaber und Arbeitgeber des Ehemann diesen weiter beschäftige, jedoch nicht offiziell, sondern „inoffiziell“. Warum jemand soviel Energie aufbringt und letztendlich ein hohes Risiko eingeht können wir auch nicht mit Bestimmtheit sagen, aber wir konnten hier unsere Mandantin zu ihrem Recht verhelfen und der Ehemann, übrigens auch der in diesem Fall beteiligte Arbeitgeber, wurden durch das zuständige Gericht sanktioniert.

Unterhaltsstreit

Wir haben auch in Fällen ermittelt, wo eine Insolvenzanmeldung für eine eigentlich wirtschaftlich erfolgreiche Baufirma erfolgte, obwohl laut Angaben durch die Mandantin der Unternehmensinhaber und Ehemann einen recht ausschweifenden Lebensstil führte. Es wurde im Rahmen der Ermittlungen durch unsere Detektive herausgefunden dass dieser Unternehmensinhaber sämtliche Tricks und Kniffe angewendet hat, um seiner vom Gericht festgesetzten Unterhaltspflicht zu entgehen. Weil unsere Ermittler hier eine intensive Observation des angeblich insolventen Unternehmers durchführten, konnten wir unserer Mandantin gerichtsfeste Beweise vorlegen die darauf schließen ließen das es sich um einen ausgeklügelten Unterhaltsbetrug handelte und keinesfalls um eine echte Insolvenz des Unternehmers. Wir konnten der Mandantin helfen die relevanten Unterlagen und Dokumentationen zu erhalten, die bewiesen haben das, dass Unternehmen faktisch weiter erhebliche Umsätze generierte und der Unterhaltspflichtige Unternehmer wurde vom Gericht entsprechend verurteilt. Unsere Mandantin erhielt nun die ihren Kindern zustehende Unterhaltszahlungen und der Einsatz unsere Detektei hat sich im wahrsten Sinne für unsere Mandantin „bezahlt“ gemacht.

Ein scheinbar gut angelegter Unterhaltsbetrug ist in der Realität schwer zu beweisen, vor allem wenn Sie als Privatmensch keinerlei Erfahrung in diesem Bereich besitzen. Denn eine professionelle Observation durch einen erfahrenen Ermittler kann eine Menge Dinge ins rechte Licht rücken und Erkenntnisse zutage fördern, die man in Eigenrecherche selber kaum erlangen kann.

Nicht zuletzt sind es sehr zeitintensive Observationen, die immer notwendig sind, wenn Sie einen gerichtsfesten Beweis benötigen, um nachzuweisen, ob ihr unterhaltspflichtiger Partner beispielsweise seine Immobilie auf eine andere Person übertragen hat um so sein Einkommen erheblich zu reduzieren – zumindest auf dem Papier. Wenn Sie im Rahmen einer Unterhaltsstreitigkeit nachweisen müssen, dass ihr ehemaliger Partner seine Einkünfte verschleiert ist es ratsam, wenn Sie dazu eine erfahrene Detektei beauftragen, die sich intensiv mit diesem Betrug auf Unterhaltszahlungen auseinandersetzt. Denn oft haben Unterhaltspflichtige Personen viele Ideen wie sie sich ihren Zahlungsverpflichtungen entziehen können, und es wird schwierig diese Vorgänge vor einem Gericht entsprechend zu dokumentieren. Damit Sie zu ihrem Recht kommen helfen wir Ihnen die sinnvollste Strategie zu entwickeln und werden Sie professionell durch diese emotional schwierige Situation begleiten. Wir kümmern uns darum das ihr ehemaliger Partner professionell observiert wird und wir werden aufdecken wie sich die Einkommensverhältnisse in der Realität darstellen. Die Detektei Reimann ist spezialisiert auf diese Art der Ermittlung und wir freuen uns ihnen mit unserer jahrelanger Erfahrung zur Seite zu stehen.

Open chat